André Kostolany

André Bartholomew Kostolany war wohl der größte und bekannteste Börsen- und Finanzexperte aller Zeiten.

Außerdem ist er oft als Spekulant auftretender Journalist, Schriftsteller und Entertainer mit ungarischer Herkunft und US-amerikanischer Staatsbürgerschaft.

Er wurde am 9. Februar 1906 in Budapest geboren und ist am 14. September 1999 in Paris gestorben.

Außerdem hat er 11 sehr berühmte Sätze gesagt die hier mit Erklärung aufgeführt sind.

 

Berühmter Satz von Andre-Kostolany

Erklärung des Satzes

Kaufen Sie Aktien, nehmen Sie Schlaftabletten.

Geduld zahlt sich am Aktienmarkt langfristig aus.

An der Börse sind 2 mal 2 niemals 4, sondern 5 minus 1.

Man muss die Nerven haben, das minus 1 auszuhalten.
Es gibt auch Kursrückgänge.

Wer die Aktien nicht hat, wenn sie fallen, der hat sie auch nicht, wenn sie steigen.

Dieser Satz bezieht sich auf die Nicht-Investoren die immer auf noch weiter sinkende Kurse warten.

Wenn alle Spieler auf eine angeblich todsichere Sache spekulieren, geht es fast immer schief.

Alle Anleger setzen auf das gleiche Pferd lassen die Risiken aber völlig außer Acht.

Spekulieren kann jeder. Es zur richtigen Zeit zu tun – das ist die Kunst.

Timing ist alles, wenn es um spekulative Finanzanlagen geht.

Einer Straßenbahn und einer Aktie darf man nie nachlaufen.

Der Satz spielt auf die Geduld der Anleger an auf die nächste Einstiegsgelegenheit zu warten.

Wer viel Geld hat, kann spekulieren, wer wenig Geld hat, darf nicht spekulieren, wer kein Geld hat, muss spekulieren.

Dieser Satz soll vor allem Kleinanleger warnen, nicht zu viel Geld in spekulative Anlagen zu investieren.

Gewinnen kann man, verlieren muss man!

Auch aus Verlusten kann man lernen.

Die ganze Börse hängt nur davon ab, ob es mehr Aktien gibt als Idioten – oder umgekehrt.

Rennt eine Anleger-Herde stur in eine Richtung, kann dies den Kurs einer Aktie schon einmal in absurde Höhen treiben.

Investiere bei einem Goldrausch nicht in die Goldgräber, sondern in Schaufeln.

Um Inhalte im Netz überhaupt zu finden, braucht man eine Suchmaschine – das Geschäftsmodell von Google war geboren.

Anfangs war ich der festen Überzeugung, die Börse sei die größte Erfindung der Welt. Ich bin noch derselben Auffassung.

Auch nach Jahrzehnten an der Börse glaubte André Kostolany weiterhin an den Sinn und den Erfolg der Institution Börse.