Hauptversammlung

Kurze Definition: 

Die Hauptversammlung soll alle Aktionäre informieren, was im Unternehmen vor sich geht und wie es in Zukunft aussieht. 

Weitere Informationen: 

Alle Aktiengesellschaften müssen mindestens einmal jährlich eine Hauptversammlung abhalten und dazu alle Aktionäre einladen. An der Hauptversammlung nehmen der Vorstand des Unternehmens und der Aufsichtsrat teil. Jeder Aktionär, unabhängig davon, ob er einen großen Anteil besitzt oder lediglich eine einzige Aktie, hat das Recht darauf, an dieser Versammlung teilzunehmen. An einer Hauptversammlung wird normalerweise dieDividendeausgeschüttet. Bei manchen Unternehmen wird diese aber auch quartalsweise ausgeschüttet. Dies ist vor Allem bei amerikanischen Firmen der Fall.

Aufgaben der Hauptversammlung: 

1. Information der Aktionäre über den aktuellen Stand. 
2. Mögliche Auflösung der AG. 
3. Vorstand und Aufsichtsrat entlasten. 
4. Fragen der Aktionäre beantworten. 
5. Dividende bestimmen. 

Wann findet die Hauptversammlung statt? 

Normalerweise ist eine Hauptversammlung immer einmal im Jahr und die Quartalszahlen werden 4 mal im Jahr veröffentlicht. Wenn etwas Gewichtiges und für das Unternehmen Bedeutendes vorgefallen ist, was die Aktionäre wissen sollten, wird eine außerordentliche Hauptversammlung einberufen. 

Ablauf 

1. Ein Teilnehmerverzeichnis wird aufgestellt. 

2. Die Aktionäre dürfen Fragen stellen.

3. Es gibt kostenloses Essen (Fun Fact)

Ergänzung: 

Beschlüsse der Hauptversammlung benötigen eine Stimmenmehrheit.