Kurze Definition:

Eine Branche ist ein Wirtschafts- oder Geschäftszweig der Volkswirtschaft. Sie unterscheiden sich durch ihre Produkte voneinander z.B. stellt die Automobilbranche Autos her.

Weitere Informationen zur Branche:

Oft sind Unternehmen einer Branche Konkurrenten.

Aber: Sie müssen keine sein. Denn, wenn ein Unternehmen die Edelmetalle herstellt und das andere sie verkauft, unterstützen sie sich sogar noch gegenseitig.

Aber grundsätzlich gilt, dass die Unternehmen sehr viele Gemeinsamkeiten haben.

Einige Branchenverzeichnisse unterscheiden sich sehr genau. In der Spezialchemie gibt es nämlich nur sehr wenig Unternehmen, während in der Branche der Banken, die sehr viele Berufsfelder umfassen es fast unendlich Unternehmen gibt.

Da sich die globale Wirtschaft immer weiterentwickelt, werden immer wieder verschiedene Branchen für Arbeitnehmer und Kunden frei.
Andere Branchen verschwinden aber.

Der Kohle Bau hat sich lange Zeit stark weiterentwickelt hat, aber heute gibt es ihn nicht mehr. Dies kann natürlich mit jeder Branche passieren, die heute auf dem Markt ist.

In letzter Zeit hatten vor allem die Technologie Branchen, die bereits mit Automatisierung arbeiten, einen Zuwachs zu verzeichnen. Somit sind auch die Unternehmen in dieser Branche sehr gestiegen.

Bei der Aufnahme einer Tätigkeit müssen Unternehmer ihre Tätigkeit sehr genau beschreiben. Hier ist es vernünftig, sich an bestehenden Branchen zu orientieren.

Das Unternehmen X wird durch das statische Bundesamt (in Deutschland) in die jeweilige Branche eingeteilt. SAP wurde der „Standardsoftware“ zugeteilt, währenddessen Allianz in „Versicherungen“ zu finden ist.
Die Vorgaben für die Zuordnung des Bundesamts macht die Europäischen Gemeinschaft, NACE.  

Im Moment gibt es circa 66 Branchen in Deutschland:

Empfehlenswert ist die IT-Branche wie Computer-Hardware oder Elektrotechnologie. In den letzten Jahren sind auch die Biotechnik und Digitalwirtschaft erfolgreich gewesen. Dies wird wahrscheinlich auch so weitergehen.

Meiden solltest du eher: Fluggeselschaftsaktien oder Tabakaktien, da diese auf dem absteigenden Ast sind und schon seit Jahren nur noch rote Zahlen schreiben.

Ergänzung: Hier findest du viele unterschiedliche Branchen, in die du alle per ETF investieren kannst.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.