Hauptversammlung

2 Kommentare

Kurze Definition:

Die Hauptversammlung (HV) soll alle Aktionäre informieren, was im Unternehmen vor sich geht und wie es in Zukunft aussieht.

Weitere Informationen:

Alle Aktiengesellschaften müssen mindestens einmal jährlich eine Hauptversammlung abhalten. Dazu werden dann alle Aktionäre eingeladen. Dort nehmen der Vorstand des Unternehmens und der Aufsichtsrat teil. Jeder Aktionär, hat das Recht darauf, an dieser Versammlung teilzunehmen. Es ist egal, ob er eine Stamm- oder eine Vorzugsaktie besitzt. An der HV wird normalerweise die Dividende ausgeschüttet.

Aufgaben der Hauptversammlung:

1. Die Information der Aktionäre über den aktuellen Stand.
2.
Die Mögliche Auflösung der AG.
3.
Wie man den Vorstand und den Aufsichtsrat entlasten kann
4.
Die Fragen der Aktionäre beantworten.
5.
Die Dividende bestimmen.

Wann findet die Hauptversammlung statt?

Normalerweise wird eine ordentliche HV immer einmal im Jahr gehalten. Die Quartalszahlen des Unternehmens werden viermal im Jahr veröffentlicht. Wenn etwas Gewichtiges vorgefallen ist, was die Aktionäre wissen sollten, wird eine außerordentliche Hauptversammlung einberufen.

Welche Arten der Hauptversammlung gibt es?

  1. Eine Ordentliche HV.
    • Eine geplante einmal jährlich stattfindende HV.
  2. Eine Außerordentlich HV
    • Eine ungeplante, wegen eines besonderen Anlass stattfindende HV.
  3. Eine Virtuell HV
    • Wegen Covid-19 sind HVs bis Ende 2020 auch virtuell durch das Internet erlaubt.

Themen der Hauptversammlung

  1. Der Aufsichtsrat wird gewählt.
  2. Die Verwendung von Gewinnen für das Unternehmen.
  3. Die Billigung der Geschäftstätigkeiten von Vorstand und Aufsichtsrat.
  4. Die Bestellung der Abschlussprüfer.
  5. Welche Maßnahmen man für die Kapitalbeschaffung und -herabsetzung trifft.
  6. Gegebenenfalls Satzungsänderungen.

Ablauf

1. Ein Teilnehmerverzeichnis wird aufgestellt.

2. Die Aktionäre dürfen Fragen stellen. Die Fragen der Aktionäre müssen sowohl bei einer virtuellenm, als auch bei einer ordentlichen HV 2 Tage zuvor eingereicht werden.

Ergänzung: 

Beschlüsse der Hauptversammlung benötigen eine Stimmenmehrheit.

Fazit: Hauptversammlungen sind für den Kleinanleger nur wegen dem kostenlosen Essen interressant. Der durchschnittliche Kleinanleger kann nicht wirklich was bewirken. Es ist sicher mal spannend ein bis zwei mal Mal an einer sechsstündigen HV teilzunehmen aber spätestens ab dem fünftem Mal wird dies dann langweilig.

2 Kommentare

  1. Daniel

    Hallo,

    wieder Mal ein sehr interessanter Artikel.
    Wie sieht es denn mit Hauptversammlungen in der Coronazeit aus? Können diese dort überhaupt stattfinden?

    Antworten
    • Financial Youngsters

      Hallo Daniel,

      viele Hauptversammlungen fallen in der Corona Zeit weg. Die meisten finden aber virtuell statt, sodass du sie im Internet life verfolgen kannst.

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.